DeQuan Watson: Wollen Sie mehr Vorbestellungen für Dominaria?

9. April 2018 | 3 Min. Lesezeit

Von DeQuan Watson, Trade Marketing Manager und ehemaliger Besitzer von The Game Closet

Eine neue Draft-Umgebung, neue Werkzeuge für Standard, neue Geschichten – Dominaria mag an die Anfänge von Magic anknüpfen, aber seine Beliebtheit wird auf den Neuerungen des Sets aufbauen. Am gefragtesten wird es wahrscheinlich zwischen den Vorschauen und der Zeit kurz nach dem Erscheinen sein. Manche Stores werden die Hälfte aller Verkäufe innerhalb der ersten 2 Wochen tätigen.

Daher ist es auf gewisse Weise am einfachsten, Käufer zu finden, bevor das Set auch nur auf dem Markt ist. Indem Sie sich auf Vorbestellungen konzentrieren, können Sie die größte Vorfreude für sich nutzen.

Jetzt gerade ist die Begeisterung am größten und Ihre erste offizielle Verkaufsgelegenheit erhalten Sie zum Prerelease. Mit diesen drei einfachen Taktiken können Sie die Aufregung nutzen und sich möglichst viele Vorbestellungen sichern.

1. Zeigen Sie die Vorteile auf

Die Vorteile für den Händler sind offensichtlich. Sie verkaufen mehr Displays. Sie können die Nachfrage genauer einschätzen. Sie kommen vielleicht etwas früher als erwartet an Bares und können so Ihre Bestände aufstocken.

Die Vorteile für den Spieler sind weniger offensichtlich. Es kann schwer sein, Spieler von einem Set zu überzeugen, das noch nicht erschienen ist. Es ist wichtig, ihnen ihre Vorteile aufzuzeigen.

Die beiden wichtigsten Vorteile für Dominaria sind:

1.) Vorbesteller können ihr Display schon zum Prerelease abholen. (Noch ein Hinweis: Ihre Kunden können genau genommen auch beim Prerelease vorbestellen, schließlich findet es vor dem offiziellen Erscheinungsdatum statt.)

2.) Die „Buy-a-Box“-Promokarte Feuerklang und Sonnenstimme. Sie ist selten, sie ist eine Premiumkarte, sie ist in Standard und Commander zugelassen und sie ist nur als „Buy-a-Box“-Promokarte zu haben.

Natürlich können Sie auch noch weitere Vorteile für Vorbesteller anbieten. Verlockende Boni machen schnell die Runde und sorgen dafür, dass Ihre Kunden gerne bei Ihnen vorbestellen. Eine Idee wäre die Abholung um Mitternacht: Es macht Spaß, die Packungen zu öffnen, bevor alle anderen die Chance dazu haben.

2. Machen Sie Reklame!

Es mag unglaublich klingen, aber wahrscheinlich wissen viele Ihrer Kunden gar nicht, dass Sie Vorbestellungen annehmen. Andere sind vielleicht interessiert, trauen sich aber nicht, danach zu fragen, weil Sie nicht explizit sagen, dass Vorbestellungen möglich sind.

Stellen Sie Schilder auf, um Ihre Kunden darauf aufmerksam zu machen. Machen Sie Preise und Erscheinungsdaten deutlich. Stellen Sie sowohl in Ihrem Spielbereich als auch an der Kasse Schilder auf. So haben Sie mindestens eine Gelegenheit, Kunden in Kauflaune zu überzeugen.

Posten Sie in den Wochen vor dem Erscheinungstermin zweimal wöchentlich Hinweise auf allen Social-Media-Kanälen. Wir haben einige Marketing-Tools für Sie vorbereitet, die Sie als Unterstützung nutzen können. Auf unserer Seite mit Marketing-Materialien können Sie Bilder, Set-Logos, Produktbilder und andere Materialien herunterladen, mit denen Sie professionell wirkende Posts erstellen können. Dort finden Sie auch spezifische Marketing-Materialien für die „Buy-a-Box“-Promotion.

Das bringt mich zum nächsten Punkt:

3. Achten Sie genau auf Ihre Vorbestellungen

Es gibt kaum etwas Schlimmeres als eine geplatzte Vorbestellung.

Es kann helfen, eine nicht rückzahlbare Anzahlung zu verlangen. So erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Kunden die Vorbestellung auch wirklich abholen. Außerdem erhalten Sie so eine genauere Vorstellung davon, wie viel sie bestellen müssen. Das wiederum verringert Ihr Risiko, auf übriger Ware sitzen zu bleiben.

Manche Stores verlangen keine Anzahlung für Vorbestellungen. Das ist in Ordnung, aber es stellt eine geringere Verpflichtung dar, wodurch sich das Risiko erhöht, dass Kunden Ihre Bestellung stornieren. Vorbestellungen ohne Anzahlung funktionieren meist besser, wenn es eine verlockende Belohnung gibt, die die Motivation erhöht, die Vorbestellung auch wirklich abzuholen.

Bestellen Sie genug, um Ihre Kunden auch außerhalb von Vorbestellungen bedienen zu können. Egal wie sehr Sie die Vorbestellungen anpreisen: Es wird Kunden geben, die zum Erscheinungsdatum in Ihren Store kommen und erwarten, das neue Set auch ohne Vorbestellung kaufen zu können. In meinem Store machen die Vorbestellungen meist 25–30 % der anfänglichen Verkäufe aus.

Vorbestellungen sind ein hervorragendes Mittel, zum Erscheinungstermin eines neuen Produkts Verkäufe zu garantieren. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Spieler Ihren Ablauf für Vorbestellungen kennen und gestalten Sie diesen so einfach wie möglich. Machen Sie kreative Angebote, um Ihren Store von anderen abzuheben und Ihre Kunden dauerhaft zu binden.

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf häufige Fragen über das Wizards Play Network

Haben Sie eine Frage?

Kontaktieren Sie uns!